Vegane Pasta alla Norma

Das sizilianische Nationalgericht in veganer Form

pinit
0 Add to Favorites

Vegane Pasta alla Norma

Schwierigkeit: Mittelschwer Portionen: 2 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Leckere Tomatensauce mit gerösteten Auberginen an Frischkäse Nockerln (anstatt klassisch mit Ricotta). 

Der Name leitet sich her von Bellinis Oper Norma aus dem 19. Jahrhundert. 

Zutaten

Tomatensauce

Zubereitung

  1. Auberginen vorbereiten

    Die Auberginen waschen und in Scheiben schneiden. Auf einem großen Teller ausbreiten und salzen. Etwa 10 Min. pro Seite liegen lassen, dann mit einem Küchentuch abtrocknen. 

  2. Tomatensauce kochen

    Die Zwiebel, den Knoblauch und die Chili klein schneiden und in Öl anbraten. 

    Die Tomatensauce dazu geben und aufkochen lassen. Mit Tomatenmark und Ahornsirup würzen. Die Kräuter hinzu geben (u.a. die Hälfte des Basilikums). 

    Die Sauce kochen (je länger, umso besser schmeckt sie). Zum Schluss mit Salz abschmecken. 

    Die Pasta nach Packungsanleitung kochen. 

  3. Gemüse braten

    Die Auberginen in einer breiten Pfanne in Öl anbraten, bis sie braune Stellen bekommen. Eventuell etwas Öl nachgießen, denn sie saugen sich voll. 

    Kurz vor Schluss die Zucchini in Stifte schneiden und mit anbraten. Salzen und bei Seite stellen. 

    Die Auberginen ebenso bei Seite stellen. 

  4. Anrichten

    Die Nudeln abgießen und auf einem Teller anrichten. Die Sauce drüber geben, dann die Auberginen. Die Zucchini drüber streuen, den Frischkäse mit einem Teelöffel in Nockerl formen und auf dem Teller verteilen. 

    Mit Crema die Balsamico und frischem Basilikum dekorieren. 

    Pasta alla Norma
Schlagwörter: pasta, vegan, norma, augbergine

Schreibe einen Kommentar