Veganes Curry mit Tofu und Thai Basilikum

Köstliches, thailändisches Curry mit frischem Thai Basilkum
pinit
0 Add to Favorites

Veganes Curry mit Tofu und Thai Basilikum

Schwierigkeit: Mittelschwer Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Thai Basilikum lässt sich auf der Fensterbank selbst anbauen. Je frischer, umso geschmackvoller. Dieses Gewürz wird direkt vom Strauch gezupft und über das fertige Gericht gegeben. Hier nehmen wir die Sorte "Bai Horapa", die im Gegensatz zum italienischen Basilikum eine leichte Anis Note mit sich bringt. 

Zutaten

Anleitung

  1. Vorbereitung

    Das Gemüse putzen. Die Zwiebel in Streifen schneiden, die Karotte in mundgerechte Stifte. Knoblauch und Kurkuma klein hacken (Vorsicht: Kurkuma färbt die Hände ein, daher Handschuhe nehmen). Die Cherrytomaten vierteln (ggf. Strunk wegschneiden).

    Den Tofu auspressen und in Scheiben schneiden. Die Kichererbsen abgießen.

  2. Zubereitung

    Den Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen.

    Das Kokosöl in einem Topf (mittelgroß) schmelzen. Die Zwiebel darin scharf anbraten. dann den Knoblauch und Kurkuma dazu geben und anrösten. Currypaste und Tomatenmark drunter rühren. 

    Dann die Karotten dazu geben und kurz anbraten. Die Cherrytomaten unterrühren.  Mit Kokosmilch aufgießen und aufkochen lassen. 

    Den Tofu dazu geben, mit den Gewürzen abschmecken (Salz, Garam Masala, Chili). Das Ganze etwa 15 Min. köcheln lassen. 

    Dann ggf. mit Vegeta abschmecken. Je nach Konsistenz mit Stärke binden (1 EL Stärke in ein Glas mit 2 EL kaltem Wasser mischen, unterrühren und nochmal aufkochen lassen). 

    Dann die Kichererbsen vorsichtig unterrühren. Kurz köcheln lassen und vom Herz nehmen. Die Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden. Den Thai Basilikum zupfen.

    Den Reis anrichten und die Sauce daneben verteilen. Mit Frühlingszwiebeln und Thai Basilikum bestreuen und heiß servieren. 

Schlagwörter: Curry, vegan, Rezept, Thai Baslikum
Gespeichert unter

Schreibe einen Kommentar